Das EFB-Formblatt EFB 223 mit HAPAK - HAPAK Software Consulting Support Gasiecki

Direkt zum Seiteninhalt

Das EFB-Formblatt EFB 223 mit HAPAK

HAPAK-Pro > Info-Dienst


Das EFB-Preisformblatt 223 mit HAPAK

EFB 223 Aufgliederung der Einheitspreise spielend einfach mit HAPAK


Die EFB-Preisformblätter dürften nun fast jedem Anwender bekannt sein. Spätestens bei den ersten öffentlichen Ausschreibungen beschäftigt man sich mit der Problematik und dann stellt man fest, dass das Ausfüllen dieser Blätter ein wenig mit Aufwand zu tun hat. Grundlagenkenntnisse über die Kalkulationsdaten des eigenen Unternehmens und den geforderten Zahlen in den EFB-Preisformblättern sind ein unabdingbares Muss, zumal beide Dinge ziemlich "voneinander abweichend" sein können.



Die EFB-Preisformblätter gibt es ja in den Ausführungen:

  • EFB 221 (ehemals 1a/312a)   Preisermittlung bei Zuschlagskalkulation
  • EFB 222 (ehemals 1b/312b)   Preisermittlung bei Kalkulation über die Endsumme
  • EFB 223 (ehemals 2/312)      Aufgliederung der Einheitspreise.


Nebenstehend können Sie Beispiele einsehen.


EFB 221
EFB 222
EFB 223


Hier geht es speziell um das Formblatt 223:

Grundlage für das Formblatt EFB 223 ist die Aufforderung des Ausschreibenden, der zur Abgabe eines Angebotes auffordert. Dabei kann der Auftraggeber auf bestimmte Teilleistungen bzw. Positionen des Leistungsverzeichnisses spezifizieren. Lt. VHB 2008 kann der Auftraggeber auch bei einer Auftragssumme über 100.000,00 € das Formblatt für alle Positionen verlangen.
Schwierig wird es dann, wenn Auftragnehmer Subunternehmer für Teilleistungen beauftragen: Dann hat der Generalunternehmer dessen Kalkulation ggfs. mit eigenen weiteren Zuschlägen offenzulegen. Daraus folgt, dass auch Subunternehmer mit kleineren Angebotswerten bei der Abgabe der Formblätter in die Pflicht genommen werden.


Wir haben das Formblatt EFB 223 als Liste für den in HAPAK befindlichen Reportgenerator "List & Label" erstellt.

Aus einem Angebot heraus wird über die Funktion der Sonderlisten die spezielle Liste "EFB 223" aufgerufen, die

  • die Kopfdaten des Dokumentes bzw. definierte Zusatzfelder in das Formblatt einfügt. Dazu gehören das Datum des Dokumentes, der Bieter, der Betreff des Dokumentes/der Baumaßnahme, die ausschreibende Stelle;
  • sämtliche Positionen des Dokumentes in die Liste mit den geforderten Kalkulationsdaten übernimmt. 

Nur der Ausdruck ist noch zu übernehmen. Fertig!

Nachteil dieser Liste:
Sämtliche Positionen werden in die Liste übernommen. Wie oben beschrieben, kann das ja sogar bei Angeboten über 100.000,00 € die Regel sein, viele Angebote überschreiten diese Grenze aber nicht und deshalb werden nur einige wichtige Positionen abverlangt. Das kann die Liste so einfach nicht.

Lösung:
  • Wandeln Sie das Angebot in ein freies Dokument um!
  • Deaktivieren Sie über Eigenschaften des Dokumentes - Darstellung die "automatische Positionsnummerierung"!
  • Entfernen Sie aus dem freien Dokument alle nicht geforderten Positionen!
  • Erstellen Sie nun die Sonderliste und drucken Sie diese aus.

118 EFB-Liste 223 lt. VHB
Listen
- Aufgliederung der Einheitspreise
- Druck als Kalkulationsliste
- neuer Standard (ehemals 312)
- Kopfdaten können durch Zusatzfelder des Dokumentes oder Projekt gefüllt werden
Sofort verfügbar
89,25 €
Hinzufügen
Hier
<-   über den Einkaufskorb
KAUFEN
_______________________________________


Haxxel kann das besser!


Die in HAPAK integrierte Haxxel-Technologie (siehe http://www.hapak.de/haxxel-allgemein.html) hat Möglichkeiten, z.B. genau diesen Nachteil vollkommen auszugleichen, damit Sie sich als Anwender mehrere Arbeitsschritte einsparen können.

Wir haben also eine Vorlage für Haxxel erstellt, die ebenfalls sämtliche Positionen des Dokumentes anzeigt. Aber:
  • Sie können durch Anhaken nur die geforderten Positionen markieren.
  • Sie erkennen, welche Positionen markiert sind.
  • Sie erzeugen eine Liste, die nur die markierten Positionen beinhaltet.
  • Sie übernehmen automatisch die Kopfdaten und können z.B. die Vergabenummer etc. ergänzen.

Vorteile:
  • Sie sind wesentlich schneller.
  • Sie haben die Kontrolle.
  • Sie vermeiden Fehler.
  • Sie sind flexibler.


In diesem Beispiel sind nur die ungerade Positionen ausgewählt/ markiert worden. Sie haben diese in der ersten Spalte einfach angehakt und erkennen in der letzten Spalte zur Kontrolle das Druck-kennzeichen "Für Druck markiert".

Zum Drucken des EFB-Preisformblattes 223 klicken Sie oben auf das Druckersymbol. Die Optionen für den Druck öffnen sich. Tätigen Sie genau die Einstellungen, die im neben-stehenden Bild markiert sind:


Klicken Sie auf die Schaltfläche Vorschau, um die Liste am Bildschirm zu betrachten oder auf die Schaltfläche Drucken, um Sie auf den Drucker auszugeben.

133 HAXXEL EFB 223
Listen
- Aufgliederung der Einheitspreise
- Darstellung mit HAXXEL
- Auswahl geforderter Positionen mit Druckkennzeichen
- neuer Standard (ehemals 312)
- Kopfdaten können durch Zusatzfelder des Dokumentes oder Projekt gefüllt werden
Sofort verfügbar
154,70 €(MwSt. Inkl.)
Hinzufügen
New!
Hier
<-   über den Einkaufskorb
KAUFEN
Zurück zum Seiteninhalt